Okt 18

André Butzer, Kirchgasse, Steckborn

Von Helmut A. Müller | In Katalog, Kunst

Publikation zur gleichnamigen Ausstellung vom 16.9. – 4.11.2017, herausgegeben von der Galerie
Kirchgasse. Mit einem Text von André Butzer

Galerie Kirchgasse CH-8266 Steckborn, 2017, 12 Seiten, 6 Abbildungen, Broschur mit Rückstichheftung,
Format 24 x 17 cm, 12 CHF

André Butzer ist derzeit gleichzeitig in nicht weniger als sechs Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten,
darunter in der von Florian Steininger kuratierten Schau Abstrakt Painting Now! in der Kunsthalle Krems, in
der von Eric Fischl kuratierten Ausstellung Hope and Hasard: A Comedy of Eros in der Hall Art Fundation in
Reading, Vermont und im Maraya Art Centre in Sharjah, United Arabic Emirates.

Warum er in der Kirchgasse 11 in Steckborn (vergleiche dazu http://www.kirchgasse.com, abgerufen am
15.10.2017) ausstellt, begründet er im zur Ausstellung erschienen Heft in seinem speziell getönten
Honoratiorenschwäbisch so: „Ieh benn jetzet erscht oimal do in Steckborn vorher gwäsa und des hot mier
guat gfalla, muss ich saga, und deswäga benn ieh jetzt ao nommol do und hab meine Bilder zomm
ausschtella en dem scheena Raum in Steckborn“ (André Butzer S. 14). Die Ausstellung umfasst Arbeiten
unterschiedlicher Schaffensperioden und reicht von kleinformatigen Papierarbeiten bis zu großformatigen
Leinwänden.

ham, 15. Oktober 2017

Download

Kommentare sind geschlossen.

COPYRIGHT © 2020 Helmut A. Müller