Jan 19

Bauhaus Dessau, Die Sammlung

Von Helmut A. Müller | In Sachbuch Kunst

Edition Bauhaus 55

Herausgegeben von Lutz Schöbe, Wolfgang Thöner und Claudia Perren

für die Stiftung Bauhaus Dessau aus Anlass der Eröffnung des Bauhaus Museums Dessau

Mit Texten von Peter Bernhard, Torsten Blume, Monika Margraf, Claudia Perren, Lutz Schöbe, Josipa Špehar, Wolfgang Thöner, Sylvia Ziegner und Arbeiten der ArchtektInnen, GestalterInnen und KünstlerInnen Anni Albers, Josef Albers, Alfred Arndt, Herbert Bayer, Max Bill, Marianne Brandt, Marcel Breuer, Franz Ehrlich, Friedrich Engemann, Lyonel Feininger, Carl Fieger, Walter Gropius, Ludwig Hirschfeld-Mack, Johannes Itten, Wassily Kandinsky, Peter Keler, Paul Klee, Benita Koch-Otte, Otto Lindig, Gerhard Marcks, Hannes Meyer, Ludwig Mies van der Rohe, Lucia Moholy, László Moholy-Nagy, Walter Peterhans, Grete Reichardt, Hajo Rose, Reinhold Rossig, Hinnerk Scheper, Oskar Schlemmer, Joost Schmidt, Lotte Stam-Beese, Gunta Stölzl, Otto Umbehr, Wilhelm Wagenfeld und vielen anderen mehr

Kerber Verlag, Bielefeld, 2019, ISBN DE 978-3-7356-0558-0, 519 Seiten, 456 farbige und 88 s/w Abbildungen, leinengebundenes Hardcover, Format 30,1 x 21,5 cm, € 59,00 / CHF 72,45

In Weimar, Dessau, Berlin und nahezu auf der ganzen Welt kann man bis heute nachverfolgen, was auf dem „Grundstein der Republik der Geister“, den Walter Gropius 1919 mit der Gründung des Staatlichen Bauhauses in Weimar gelegt hat, aufgebaut worden und emporgewachsen ist (vergleiche dazu etwa https://de.wikipedia.org/wiki/Bauhaus): Das Bauhaus hat als bedeutendste Schule für Kunst, Design und Architektur im 20. Jahrhundert nicht nur die Architektur der Moderne mit seinen funktionalen Entwürfen und seiner schlichten Farbgebung entscheidend beeinflusst (vergleiche dazu etwa https://g-pulse.de/bauhaus-gebaeude), sondern auch mit seinen Möbeln (vergleiche dazu etwa https://www.google.de/search?q=M%C3%B6bel-Klassiker+aus+dem+Bauhaus+in+Dessau&tbm=isch&ved=2ahUKEwjmqt6R86XuAhXQ-6QKHQYEAVsQ2-cCegQIABAA&oq=M%C3%B6bel-Klassiker+aus+dem+Bauhaus+in+Dessau&gs_lcp=CgNpbWcQDFDoUVieZGDHdWgAcAB4AIABOYgBgQSSAQIxMJgBAKABAaoBC2d

3cy13aXotaW1nwAEB&sclient=img&ei=6LYFYOaWKND3kwWGiITYBQ&bih=916&biw=1503&hl=de) und seinem Geschirr (vergleiche dazu etwa https://www.google.de/search?q=Geschirr-Klassiiker+aus+dem+Bauhaus+in+Dessau&tbm=isch&ved=2ahUKEwiQ5c2Z86XuAhVOtqQKHQ9kAlYQ2-cCegQIABAA&oq=Geschirr-Klassiiker+aus+dem+Bauhaus+in+Dessau&gs_lcp=CgNpbWcQDFCz_AVYgIUHYMupB2gAcAB4AIABYIgB9AmSAQIyMpgBAKABAao

BC2d3cy13aXotaW1nwAEB&sclient=img&ei=-bYFYNCECs7skgWPyImwBQ&bih=916&biw=1503&hl=de) Design-Geschichte geschrieben.

Die zur Einweihung des Bauhaus Museums Dessau erschienene Publikation ›Bauhaus Dessau. Die Sammlung‹ (vergleiche dazu https://www.bauhaus-dessau.de/de/publikationen/bauhaus-dessau-die-sammlung.ht) ermöglicht einen Einblick in die mit rund 50 000 Objekten nach dem Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung in Berlin weltweit zweitgrößte Sammlung zum Bauhaus. Die dort zusammengetragenen Zeichnungen, Grafiken, Malereien, Fotografien, Originalabzügen aus den 1920-Jahren, Designobjekte aus den Werkstätten, Architekturmodelle, Hausgrundrisse, Wettbewerbsentwürfe und Baupläne veranschaulichen den umfassenden Gestaltungsanspruch des Bauhauses und seine Wirkung (vergleiche dazu https://www.bauhaus-dessau.de/de/sammlung.html). Das erste Kapitel des Bandes zeichnet die Geschichte und das Profil der Sammlung Bauhaus Dessau nach, das zweite die Vorgeschichte des Bauhauses und seine Entwicklung zwischen 1919 und 1933. Im dritten Kapitel erfährt man, wie Johannes Itten, Georg Muche, László Moholy-Nagy, Paul Klee, Josef Albers, Wassily Kandinsky, Joost Schmidt, Oskar Schlemmer und Gastdozenten gelehrt haben und wie in den Werkstätten gearbeitet wurde. Im vierten Kapitel wird das Bauhausforschungsarchiv vorgestellt. Im Anhang zeichnet eine Chronologie die wichtigsten Entwicklungsschritte des Bauhauses von der Unterzeichnung des Dienstvertrags von Walter Gropius vom 11.4.1919 bis zur Auflösung am 20.7.1933 nach. Dazu kommen alle Lehrenden von dem Kunsthistoriker, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Bruno Maria Adler bis zu dem Typografen, Fotografen und Gestalter Piet Zwart und schließlich historische und aktuelle Fotografien von allen Bauhausbauten in Dessau vom Bauhausgebäude von Walter Gropius von 1925/26 bis zum 1930 gebauten Haus Engemann. 

ham, 18. Januar 2021

Kommentare sind geschlossen.

COPYRIGHT © 2020 Helmut A. Müller